• Deutsch
  • English
  • Español
  • Français
Ihr Warenkorb ist leer
Telefon +43 (0) 2987 / 2347
E-Mail office(at)reinsaat.at

Telefonisch sind wir derzeit Montag bis Freitag

von 8:30-16:00 Uhr für Sie erreichbar

Tabiro

Brassica oleracea var. botrytis L.
Mittelspäte bis späte, starkwüchsige Sommer- und Herbstsorte aus der Züchtung von Kultursaat. Entwicklungsdauer ca. 100 – 110 Tage. Mittelgroßer, widerstandsfähiger und gut selbstdeckender Blumenkohl. Bildet schwere, feste, cremeweiße Köpfe von aus- gezeichneter Qualität. Milder aromatischer Geschmack.
Tausendkorngewicht (TKG): 2.96 g
Artikelnummer: Ko35
Portionsinhalt: 30 Korn
Icon: Kultursaat - Züchtung Icon: Bioverita - Züchtung Icon: Gärtner/Profisorte
Wir bemühen uns um eine Nachlieferung, können aber noch keinen Liefertermin nennen.

Anbau

Jän Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Voranzucht
Aussaat/ Pflanzung Freiland
Ernte

Mengenauswahl

Größe Port. 2 g 5 g 10 g 25 g
Preis/€ € 3,50 € 25,65 € 52,66 € 85,88 € 180,35
3,10 nto 22,70 nto 46,60 nto 76,00 nto 159,60 nto
Verfügbar Icon Icon Icon Icon Icon
Anzahl
Größe 500 K 1000 K 2500 K 5000 K
Preis/€ € 30,51 € 50,74 € 106,56 € 182,61
27,00 nto 44,90 nto 94,30 nto 161,60 nto
Verfügbar Icon Icon Icon Icon
Anzahl
Preis:
€ 0,00
inkl. 13% Mwst

(Preis wird automatisch aktualisiert)
  • Kulturhinweise

    Brassica oleracea var. botrytis

    Aussaat:                      Vorkultur ab Mitte März (im Gewächshaus ab Jänner) mit

                                        Pflanzung ab April bis Ende Juli; Direktsaat ab Mitte April

                                        bis Ende Juni

    Keimtemperatur:         15 – 20°C

    Präzisionssaatgut:       mind. 90% Keimfähigkeit

    Saatgutbedarf:             bei Voranzucht 2 – 4 g/a

    Saattiefe:                     1 cm

    Tausendkornmasse:     2,5 – 3,5 g

    Abstände:                    50 x 50, 60 x 75

    Vermehrer:                  BSA, XST, SAT

  • Demeter
  • Logo - bioverita - Gemüse aus biologischer Züchtung
Logo - Mit Unterstützung von Bund, Ländern und Europäischer Union